Feb 15

Neuer Dunlop-Sommerreifen Sport BluResponse

Posted in Das Neueste, Reifen

Dunlop mit KamelÜberzeugende

Nasshaftung und

hohe Effizienz

in Dubai getestet

Von Lothar Dönges

Im Winter ist vor dem Sommer. Mit dem Sport BluResponse hat Dunlop die Sommerreifen-Saison bereits eingeläutet. Der neue Reifen wird in der volumenstärksten Kategorie, dem High Performance-Segment (HP), eingeordnet. „Die Märkte verschieben sich in höhere Geschwindigkeitsindizes“, sagte Dunlop-Sprecher David Plättner bei der Präsentation. Die Nasshaftung und die Bremseigenschaften, der Rollwiderstand und das Geräuschniveau, nicht zuletzt auch die Ökonomie und damit die Gesamtperformance waren die Themen der theoretischen und praktischen Vorstellung.

Dunlop, LotharBei dem Nachfolger des FastResponse, der seit 2007 auf dem Markt ist, wurde besonders auf die Nasshaftung Wert gelegt, die bei Kunden als Sicherheitskriterium neben der Kraftstoffeffizienz und dem Vertrauen in die Marke hoch im Kurs steht. „Und in der Tat schien der Reifen bei ersten Testfahrten auf der bestens präparierten Formel 1-Rennstrecke in Dubai – dort, wo es im Jahresschnitt nur an zwölf Tagen regnet – den nassen Untergrund mehr zu bevorzugen als den trockenen, bei dem das Fahrzeug in der Kurve schon mal ein wenig ausscherte,“ zieht unser Reifentester Lothar Dönger (unser Foto) eine positive Bilanzi.

Doch Dunlop-Entwicklungs-Ingenieur Saburo Miyabe gab gegenüber den Fachjournalisten Entwarnung. Seiner Meinung nach werden nasse Untergründe zumeist mit mehr Respekt gefahren, auf trockenem Asphalt wird hingegen mehr riskiert. Die Test-Journalisten teilten diese Einschätzung, gingen die engen unter Wasser gesetzten Kurven vorsichtiger an, wagten aber um so mehr auf der vermeintlich trockenen Strecke, über die zuvor allerdings ein Sandsturm gefegt war. Das Ergebnis in Form der Fahrwerte war trotzdem sehr überzeugend.

Anleihen im Motorsport

Über 50 Bewertungskriterien listet Dunlop auf, um den Reifen so optimal wie möglich zu gestalten. Dabei griffen die Entwickler beim BluResponse auf Gummimischungen aus dem Ultra-High-Performances-Segment (UHP) zurück. „Auch Polymere aus dem Motorsport wurden verwendet“, erklärte Dr. Bernd Löwenhaupt, Entwicklungsdirektor bei Dunlop.

Als Konzeptreifen hatte der BluResponse zwar bei dem seit November 2012 verpflichtenden EU-Reifenlabel die Bestbewertung AA erhalten, in der Serienproduktion erreicht er in gleich 30 Dimensionen die Bewertung BA (B = Rollwiderstand, A = Nasshaftung). Damit ist er einer der am besten bewerteten und verfügbaren Reifen überhaupt.

Allerdings fokussieren wir uns nicht rein auf die Labelkriterien. Unser Ziel ist und bleibt, Reifen mit einer überzeugenden Gesamtperformance anzubieten. Mit dem BluResponse haben wir dies eindrucksvoll realisiert. Die unabhängigen Testergebnisse des TÜV Süd zeigen, dass wir trotz der außergewöhnlichen Labelwerte die anderen Performancekriterien nicht vernachlässigen“, so Löwenhaupt.

Nach seiner Meinung ist Dunlop beim Konzeptreifen an die Grenzen gegangen. „Für den Serienreifen wäre das derzeit wirtschaftlich nicht darstellbar“, sagt der Entwicklungs-Direktor. Da sich die technischen Voraussetzungen aber ständig verbessern, ist nicht auszuschließen, dass beim Nachfolger des BluResponse schon wieder andere Möglichkeiten gegeben sind. 

Design mit breiten RillenDunlop 2 Männer, 1 Reifen

Bei Nässe profitiert der Sport BluResponse von seinen breiten Profilrillen, die das Wasser – besonders bei hohen Geschwindigkeiten – effizient aus der Aufstandsfläche ableiten und damit das Aquaplaning-Risiko reduzieren. Der Reifen bietet außerdem eine beeindruckende Nass-Bremsleistung mit einem bis zu drei Metern kürzeren Bremsweg. Dies verdankt er unter anderem einem aus dem UHP-Segment abgeleiteten Profildesign. Es hat einen stabilisierenden Effekt und stützt die Profilblöcke unter Belastung – beispielsweise beim Bremsen – ab, damit diese sich weniger verformen. Beim Verzögern bleibt eine größere Kontaktfläche zum Untergrund erhalten, die für eine exzellente Bremswirkung notwendig ist.

Das Design wirkt sich auch positiv auf die Nasshandlingeigenschaften aus, bei denen der Sport BluResponse bis zu drei Prozent besser abschneidet als der Durchschnitt der Wettbewerber. Insgesamt verfügt der Reifen in nahezu allen Dimensionen über die Bestwertung A im Bereich Nasshaftung.

Die optimierte Konstruktion und Form sowie eine sich weniger erwärmende Laufflächenmischung helfen dem BluResponse dabei, hervorragende Rollwiderstandswerte und somit in vielen Dimensionen die B-Wertung beim EU-Reifenlabel zu erzielen. 

Qualität spart „Kohle“

Weitere Merkmale sind das reduzierte Geräuschniveau durch geschlossene Rippen in der Reifenschulter sowie eine optimierte Druckverteilung für eine verbesserte Laufleistung des Reifens.

Die Einstufung B beim Rollwiderstand – der Energieeffizienz – ist ein gutes Zeugnis für den BluResponse. Er wurde gegenüber dem Vorgänger um 30 Prozent verbessert, wodurch 0,1 bis 0,15 Liter Sprit auf hundert Kilometern eingespart werden. Was wenig klingt, summiert sich im Laufe eines Jahres auf bis zu 100 Euro – ein Kriterium dafür, dass sich Qualität auch auszahlen kann. Vom Sicherheitsdenken ganz abgesehen, wo sich der BluResponse das A ergattert hat.

Gleichwohl gilt das BA nicht für alle Größen. Insgesamt 52 verschiedene Varianten wird Dunlop anbieten (ab Frühjahr 2013 43 Dimensionen von 14 bis 17 Zoll, 2014 folgen weitere neun Dimensionen). Die kleineren Größen erreichen nicht immer die Optimalwertung, aber immerhin 58 Prozent verdienen sich die gute Note.

Rund 360 Euro werden für den Reifensatz fällig. Dank des Einsparpotenzials rentiert sich die höhere Investition gegenüber Billigreifen allemal. Und der Aspekt Sicherheit steht hoch im Kurs – und wird besonders auf nassem Untergrund überzeugend erfüllt.

Fotos (3); Lothar Dönges

comments: Closed

Comments are closed.