Jul 8

Fahrbericht Mercedes Benz GL 350 Bluetec V6 Turbodiesel

Ein Bulle der

Luxusklasse

fürs Gelände

und den Asphalt

Von Lothar Jungmann

Eindrucksvoll und edel zeigt sich der Mercedes-Benz GL nach wie vor auf Asphalt und im Gelände. Wir fuhren den 350 Turbodiesel mit BlueTec-Technologie und sieben Sitzen. Mit dem Allradantrieb 4Matic, der serienmäßigen Luftfederung Airmatic, der Direktlenkung und dem ebenfalls serienmäßigen Adaptiven Dämpfungs-System ADS bietet der stattliche GL ein beeindruckendes Handling und garantiert exzellenten Fahrkomfort bei hervorragender aktiver Sicherheit.

Er schwebt geradezu über Querrillen und Schlaglöcher wo andere Fahrzeuge die Unebenheiten bis auf die Rücken der Fahrer durchschlagen lassen. Auch abseits der Straße kann der GL überzeugen. Die Airmatic ermöglicht eine Bodenfreiheit bis zu 307 Millimeter sowie eine Watttiefe von 600 Millimeter. Damit sind steinige Strecke oder Bachläufe kein Problem für den Bullen aus Stuttgart.

Das serienmäßige Offroad-Pro-Technikpaket erweitert dank Untersetzung und Lamellensperren an der Hinterachse und im Mittendifferenzial die Möglichkeiten in schwierigem Terrain erheblich. Zusätzlich entlasten weitere elektronische Fahrdynamikregelungen wie Offroad-ABS, Downhill Speed Regulation (DSR) und Anfahr-Assistent den Fahrer der GL-Klasse.

Mit dem serienmäßigen Offroad-Pro Technik-Paket findet der GL Wege, wo es keine gibt: Zum Beispiel erleichtert die Berganfahrhilfe die Fahrt bergauf, während das Offroad-ABS den Bremsweg im Gefälle und speziell auf losem Untergrund reduzieren kann. Besonders robust: Die sechsteilige Unterbodenverkleidung aus hochfestem Kunststoff sowie ein verstärkter Unterschutz vorne aus Edelstahl bieten besonderen Schutz im Gelände. Außergewöhnlich durchsetzungsfähig: Die modifizierte Airmatic mit Niveauverstellung und Adaptivem Dämpfungs-System (ADS) ermöglicht im höchsten Offroad-Modus eine Bodenfreiheit von 307 mm sowie eine Watttiefe von 600 mm, sodass selbst steinige Strecken oder Bachbetten keine Hindernisse mehr darstellen müssen.

Der GL kennt damit praktisch keine Grenzen: Auf schrägem Terrain erreicht der GL bei geeigneten Bodenverhältnissen eine Steigfähigkeit von bis zu 100 Prozent, was einem Steigungswinkel von 45 Grad entspricht.

Herausragende Techniken sind auch: Das Fahrdynamiksystem, bestehend aus dem Elektronischem Stabilitäts-Programm ESP® sowie dem Elektronischen Traktions-System 4ETS, kann sich im Offroadbetrieb den besonderen Herausforderungen im Gelände anpassen, indem es zum Beispiel den Zeitpunkt, an dem Bremseingriffe an den Rädern stattfinden, neu definiert und die Schaltpunkte des Automatikgetriebes heraufsetzt.
Das Interieur der GL-Klasse bietet f
ür bis zu sieben Insassen reichlich Raum (unser Bild zeigt die dritte Sitzreihe) und das markentypische Wohlfühlambiente auf dem Niveau der S-Klasse. Im großzügigen Innenraum des GL sind alle Ausstattungen darauf ausgerichtet, den Passagieren ein Höchstmaß an Komfort zu bieten. Jede Reise soll so schön wie möglich werden.

Ein Highlight im wahrsten Sinn des Wortes ist die auf Wunsch erhältliche Ambientebeleuchtung: Leuchtflächen am Armaturenbrett und in den Türbelägen, die von LEDs gespeist werden, sorgen bei Nachtfahrten für eine angenehme Lichtstimmung und erzeugen eine einzigartige Atmosphäre. Die Beleuchtung kann auch während der Fahrt eingeschaltet bleiben – ohne dass die Sicht des Fahrers eingeschränkt wird.
Neben den neu gestalteten Sitzen und dem Kombiinstrument mit Tuben in 3-D-Skalierung fallen besonders die optionalen Holzzierelemente und die auf Wunsch erhältliche Lederausstattung im zweifarbigen Interieurdesign auf. Sie unterstreichen den Anspruch an den GL, in jedem Detail etwas Besonderes zu bieten. Multikontursitze, in den V8-Modellen serienmäßig, verbessern zusätzlich den Sitzkomfort und den Seitenhalt. Und noch ein Schmankerl: Auf Kopfdruck fährt die dritte Sitzreihe hoch oder versinkt im ebenen Ladeboden.

Unser V6-Diesel im GL 350 BlueTec 4Matic nutzt die besonders effiziente SCR-Abgastechnologie, leistet 155 kW (211 PS) und stellt sein maximales Drehmoment von 540 Newtonmetern bereits ab 1600/min bereit. Im Fahrbetrieb begnügt sich der Selbstzünder im Schnitt mit 10,5 Liter Diesel je hundert Kilometer. Der Sechszylinder- versorgt den GL mit Power, gleichzeitig schont moderne Technik den Geldbeutel. Möglich macht das allerhand Technik. Zum Beispiel ist das Kurbelgehäuse aus Aluminiumdruckguss und trägt durch sein geringes Gewicht zu einer erheblichen Reduzierung des Motorgewichts bei.
Die Ventilsteuerung über Rollenschlepphebel verringert die Reibung und reduziert die bewegten Massen. Das führt zu geringerem Verbrauch und Verschleiß sowie deutlich weniger Geräuschemissionen. Außerdem verfügen diese Motoren über ein Generatormanagement, das den Kraftstoffverbrauch reduziert.

Zusätzlich entlasten weitere elektronische Fahrdynamikregelungen wie Offroad-ABS, Downhill Speed Regulation (DSR) und Anfahr-Assistent den Fahrer der GL-Klasse.

Soviel Technik hast natürlich auch seinen Preis: der Mercedes Benz GL 350 Bluetec ist ab 76.279 Euro zuhaben. Dabei ist er in der Basisversion bereits serienmäßig exzellent ausgestattet.

Fotos (2): Lothar Jungmann/(3): Mercedes Benz

 

 

 

 

comments: 0 »

You must be logged in to post a comment.