Dez 14

Ein Schneehase mit Vorzügen

 

SUV B-Segment:

Opel Crossland X

macht im Winter

eine gute Figur

Von Sascha Valentin

Dass Opels X-Familie sich auch abseits der Straße wohl fühlt, haben der Crossland, Mokka und Grandland schon bewiesen. Aber auch im Schnee geben die Sports Utility Vehicle (SUV) eine gute Figur ab, wie der Crossland X jetzt im Snow Dome Bispingen bei Hamburg gezeigt hat. Als weißer Schneehase fügt sich das B-Segment-SUV nahtlos in die verschneite Landschaft ein und wartet mit einigen Ausstattungsmerkmalen auf, die den Crossland gerade im Winter zu einem besonders angenehmen Begleiter machen.

Beheizbare Vordersitze gehören in den meisten Fahrzeugen längst zum Standard. Nicht so das

Für den Crossland X gibt es ein umfangreiches Zubehörpaket. Dazu gehört auch eine Dachgepäckbox, die ihn nicht nur für Wintersportler interessant macht.

beheizbare Lenkrad. Freilich, um das schätzen zu lernen, bedarf es schon knackig-kalter Temperaturen. Wer aber nach einem ausgiebigen Winterspaziergang am Steuer Platz nimmt oder direkt von der Skipiste im Crossland landet, der wird die wohlige Wärme des Lenkrads zu schätzen wissen. Und den Komfort, den die beheizbare Windschutzscheibe bietet. Denn gerade im Winter, wenn es draußen kalt ist, im Fahrzeug aber mehrere Personen mitfahren, sind beschlagene Scheiben geradezu vorprogrammiert. Nicht jedoch, wenn die Frontscheibe elektrisch automatisch auf Temperatur gebracht wird.

Gerade für passionierte Wintersportler ist der Stauraum eines Fahrzeugs besonders wichtig. Hier bietet der Crossland X mit einer im Verhältnis von 60:40 nicht nur umklappbaren, sondern ebenso verschiebbaren Rücksitzbank ein Konzept, wie sich Skier transportieren lassen und trotzdem die hinteren Sitzplätze nicht vollkommen verloren gehen. Werden trotzdem noch mehr Plätze benötigt, dann steht natürlich auch eine Dachgepäckbox zur Verfügung, in der Skier und Snowboard transportiert werden können.

Schlichte Eleganz herrscht im Cockpit des Crossland X.

Erfreulich sind aber auch die Fahreigenschaften des Crossland X im Schnee. Die sind ihm durch ausgiebige Tests dort verliehen worden, wo Winter tatsächlich noch Winter ist: In Schweden! So zeigen die Tests etwa, dass der Crossland X auch bei Temperaturen von -30 Grad noch problemlos anspringt. Gut zu wissen: Die Kalibrierung des ESP erfolgte auf der Eisdecke eines zugefrorenen Schnees. Dadurch will Opel sicherstellen, dass das Sicherheitssystem schon bei kleinsten Rutschern eingreift und auch in Extremsituationen gute Arbeit leistet. Hinzu kommen ein geringes Geräuschniveau des Fahrzeugs, dessen kleiner Wendekreis und, auf Wunsch, eine 360 Grad-Kamera, die beim Rangieren einen Rundumblick um das Fahrzeug ermöglicht.

Für den Crossland X stehen ein 1,2-Liter-Benzin-Motor in den Leistungsstufen 81, 110 und 130 PS

In der verschneiten Landschaft fällt der Opel Schneehase kaum auf.

sowie ein 1,6-Liter-Diesel mit 99 oder 120 PS zur Auswahl. Der Verbrauch liegt dabei bei den Benzinern zwischen 4,8 und 5,2 Litern, was einem CO2-Ausstoß von 109 bis 116 g/km entspricht. Der Verbrauch des Diesel liegt zwischen 3,6 und 4,0 Litern pro 100 Kilometer. Das entspricht einem CO2-Ausstoß zwischen 93 und 105 g/km. Für den Benzinantrieb steht zusätzliche auch eine Kombination mit Autogas zur Auswahl. Außerdem hat Opel angekündigt, im Zuge seiner Zukunftsstrategie bis 2024 alle seine Modelle, also auch den Crossland X, auch mit einem Elektromotor auszustatten.

Fotos (4): Sascha Valentin

comments: Closed

Comments are closed.