Nov 25

Nutzfahrzeug-Hersteller bringt einen neuen Transporter

Posted in MAN

MAN lockt  mit dem

TGE-Konzept jetzt auch

Otto-Normal-Fahrer

Bisher war der Lkw- und Nutzfahrzeughersteller MAN für Otto-Normal-Fahrer ohne Lastwagen- oder Busführerschein eher uninteressant. Mit Einführung des TGE hat sich das jedoch geändert. Damit stellen die Münchner nun ein Fahrzeug in der Transporterklasse, das auch mit der alten Führerscheinklasse 3 und bedingt auch mit der Klasse B gefahren werden kann. Denn der Einstieg ins TGE-Fahrvergnügen beginnt bereits bei drei Tonnen.

Optisch ist der TGE zweifelsfrei als Crafter-Zwilling zu erkennen. Was den MAN von seinem Bruder aus dem Mutterkonzern jedoch unterscheidet, ist die ihm zugrundeliegende Konzeption. So betont MAN ausdrücklich, dass der TGE nicht von unten nach oben als neues Fahrzeug, sondern mit der Kompetenz des Unternehmens in Sachen Nutzfahrzeuge von oben nach unten entwickelt wurde. Dabei wurden über 200 Kunden befragt, worauf sie in einem Transporter besonderen Wert legen. Das Ergebnis spiegelt sich auf vielfältige Weise im TGE wider, der in einer ganzen Reihe verschiedener Aufbauarten für unterschiedliche Einsatzzwecke erhältlich ist – ob als Kofferwagen, Kipper oder mit Regalsystem. Dank der Zusammenarbeit mit namhaften Aufbauspezialisten bietet MAN tatsächlich die größte ab Werk verfügbare Vielfalt an Aufbauarten. Unter der Adresse www.vanstogo.man hat das Unternehmen extra eine Internetseite eingerichtet, die sofort verfügbare Modelle auflistet – ganz ohne Lieferzeiten. Gerade für den gewerblichen Nutzer dürfte das von Vorteil sein.

Hinzu kommt eine für die Transporterklasse ungewöhnliche Vielzahl an Assistenzsystemen. Bis zu 16 davon finden in den TGE Einzug. Neben Einpark- und Notbremsassistent gehören dazu auch Spurhalteassistent sowie ein Assistent, der das Rangieren mit Anhänger erleichtert. Mit diesen Technologien gehe MAN bewusst auf die Bedürfnisse der Fahrer und Fuhrparkbesitzer ein, erklärt das Unternehmen. Und noch ein Ass zaubert MAN aus dem Ärmel. Für den TGE gelten dieselben Serviceleistungen wie bei den Lkw. Habe ein TGE einmal eine Panne oder bleibe liegen, werde dem Fahrer rund um die Uhr geholfen, ohne längere Wartezeit. (val)

Fotos (2): Sascha Valentin

comments: Closed tags:

Comments are closed.