Mrz 23

Continental schließt sich „Stop the Crash“-Allianz an/Ziel: Minimierung von Unfällen

Posted in Das Neueste, Reifen

Continental bringt dieses Frühjahr seinen neuen PremiumContact 6 auf den Markt, der mit einer Mischung aus Komfort und Sicherheit glänzt.

PremiumContact6:

hohe Anforderungen

an den neuen

Sommerreifen

 Von Sascha Valentin

Der Reifenhersteller Continental hat sich der weltweiten „Stop the Crash“-Kampagne angeschlossen. Deren Ziel ist es, dass es irgendwann in Zukunft keine Verkehrstoten mehr gibt. Der Weg dahin sei natürlich noch weit, sagt Continental-Pressesprecher Klaus Engelhart.Aber der Kurs stimme. Während die Statistik 1970 weltweit noch über 20 Millionen Verkehrstote zählte, waren es 2014 noch 1,2 Millionen – und das, obwohl das Verkehrsaufkommen in den über 40 Jahren deutlich gestiegen ist. 

Die sinkende Zahl der Opfer ist vor allem auf die sich stetig verbessernde Sicherheitsausstattung der Fahrzeuge zurückzuführen. Angefangen hat es mit der Gurtpflicht, dann kamen Airbags, und mittlerweile ist die Technologie so weit, dass dank verschiedener Assistenzsysteme Unfälle sogar verhindert werden können. Das Problem dabei sei, dass auf deutschen Straßen immer noch ein großer Anteil an veralteter Fahrzeugtechnik unterwegs ist. So beträgt das Durchschnittsalter eines deutschen Autos neun Jahre, was bedeutet, dass statistisch zehn Prozent der Autos noch kein Antiblockiersystem (ABS) haben und rund 40 Prozent über kein elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) verfügen – zwei Technologien, die in den vergangenen Jahren dazu beigetragen haben, die Schwere von Unfällen zu senken.

Natürlich spielt auch die richtige Bereifung bei der Vermeidung von Unfällen eine Rolle“, sagt Engelhart. „Da geht es nicht nur um Winter- und Sommerreifen, sondern ebenso um immer neue Erkenntnisse bei deren Herstellung, aufgrund derer die verschiedenen Reifenmodelle mit jeweils spezifischen Eigenschaften ausgestattet werden können.“

Keine Abstriche bei Komfort und Sicherheit

Bei dem neuen PremiumContact 6, der ab dem Frühjahr erhältlich ist und die Brücke zwischen einem komfortablen Limousinenreifen und einem Pneu für sportliche Personenwagen schlägt, wurde der Fokus neben Sicherheit vor allem auf Fahrkomfort gelegt. Dazu gehören eine präzise Lenkansprache sowie optimierte Umwelteigenschaften. Dank neuer Mischungen und einem Reifendesign, das sich an dem des Hightech-Sportreifen SportContact 6 orientiert, konnten das Handling verbessert und der Rollwiderstand gesenkt werden. Die Folge ist eine um bis zu 15 Prozent höhere Laufleistung, als beim Vorgänger.

Dennoch müssen die Kunden keine Abstriche bei der Sicherheit in Kauf nehmen. Eine spezielle Kristall-Silikamischung beschert dem PremiumContact 6 sogar die höchste Einstufung „A“ beim EU-Reifenlabel auf nasser Fahrbahn. Der PremiumContact 6 soll nach und nach den ContiPremiumContact 5 sowie den ContiSportContact 5 ersetzen. Der Reifen ist in 70 Ausführungen von 16 bis 21 Zoll Durchmesser für Personenwagen und Sports Utility Vehicle (SUV) erhältlich.

 Fotos: Sascha Valentin

comments: Closed

Comments are closed.