Feb 18

Seat Ateca: Wintertest bestanden

Spanier zeigt auf

Eis-Handling-Parcours

sein Können

Mit dem Ateca hat Seat im Sommer vergangenen Jahres sein erstes Sports Utility Vehicle auf den Markt gebracht und dafür viel Aufmerksamkeit geerntet. Bei einem Wintertest hat der Südländer nun gezeigt, dass er auch auf Schnee und Eis eine gute Figur abgibt.Das Geheimnis der Fahrten in unwegsamem Gelände und auf verschneiten Straßen liegt in der Mittelkonsole: Mit Hilfe des Driving-Experience-Schalters lässt sich die Fahrzeugabstimmung den jeweiligen Straßenverhältnissen anpassen.

So gibt es neben dem Eco-Modus für besonders verbrauchsoptimiertes Fahren auch eine sportlichere Einstellung für direktes Ansprechverhalten sowie beim Allrad-Ateca zwei Einstellungen für Schnee- und Offroad-Fahrten.Sie sorgen dafür, dass der Midsize-SUV selbst auf verschneiten Straßen sicher in der Spur bleibt. Sogar wenn er auf einem speziellen Eis-Handling-Parcours ans Limit getrieben wird, bleibt der Ateca gutmütig und verzeiht dank automatischer Hilfssysteme so manchen Fahrfehler. Dazu gehören etwa schnellere Kurvenfahrten, wie sie auf öffentlichen Straßen im Winter ohnehin nicht stattfinden sollten.

Aber auch in alltäglicheren Winter-Situationen weiß der Ateca zu überzeugen. Steilere Bergauf- und -abfahrten stellen im entsprechenden Modus für den SUV kein Problem dar. Dabei werden sogar Bodenwellen und ausgefahrene Spurrillen dank der automatischen Traktionskontrolle geschickt ausgekontert und machen den Spanier auch zu einem idealen Winterfahrzeug. (val)

Foto: Sascha Valentin

comments: Closed

Comments are closed.