Dez 22

Neuer Mazda CX3 zeigt leidenschaftliches Design

Mazda CX3 vorn, rotFahrvergnügen

gibt’s kostenfrei

im Crossover

Von Lothar Dönges

Das Fahrvergnügen liefert Mazda in seinem jüngsten Crossover-Modell CX-3 den Kunden kostenfrei mit. Als kleiner Bruder des Bestsellers CX-5 hat der CX-3 ebenfalls das ergonomische und intuitive Bediensystem, die clevere Smartphone-Konnektivität, die lange Liste hochmoderner Assistenz- und Sicherheitssysteme, die fahraktiven und effizienten Technologien und das leidenschaftliche Design zu bieten. Darüber hinaus haben Kunden die Wahl zwischen Front- und Allradantrieb, zwischen lebhaften Benzinern und einem wirtschaftlichen Dieselmotor, zwischen manuellen (Sechsgang) und automatischen Getrieben und vielen Extras.
Das alles macht den neuen Mazda CX-3 zum Partner eines unabhängigen, aktiven Lebensstils.Mazda CX3 heck, weiß
Das Design suggeriert Lebendigkeit, Kraft und Agilität. Innen überzeugt der CX-3 mit guter Übersichtlichkeit, einem flexiblen Gepäckabteil ab 350 Liter Fassungsvermögen und reichlich Platz für bis zu fünf Passagiere. Die sehr gut verarbeiteten Materialien sind hochwertig.
Zur Auswahl stehen in vier Ausstattungslinien zwei Benzin-Direkteinspritzer mit 120 PS (Verbrauch 5,9 Liter/CO2: 137 g/km) und 150 PS (Verbrauch 6,4 Liter/CO2: 150 g/km) und ein Diesel mit 105 PS mit Front- (Verbrauch 4,0 Liter/CO2: 105 g/km) und Allradantrieb (Verbrauch 4,7 Liter/CO2: 123 g/km).
Die Preise liegen zwischen 17 990 Euro und 28 190 Euro.

Fotos (2): Lothar Dönges

comments: Closed

Comments are closed.