Okt 28

Nissan schickt überarbeiteten X-Trail ins Rennen

Das Crossover-Flaggschiff

soll der Begleiter

abenteuerlustiger

Familien sein

Von Lothar Jungmann

Blechkleid und Innenraum sind überarbeitet worden, das Motorenangebot ist geblieben. So schickt Nissan den X-Trail (ab 25 440 Euro) zu den Händlern. „Die Neuerungen basieren durchweg auf den Wünschen der X-Trail-Kunden,“ so Cristiano Ferreira, Produkt-Spezialist aus dem Nissan Center Europa in Brühl, und: „Sie machen das Nissan Crossover-Flaggschiff zum perfekten Begleiter abenteuerlustiger Familien.“ Zu den Neuerungen gehören die Frontpartie mit besonders breitem V-förmige-Markengrill und überwiegend in Wagenfarbe lackiertem Stoßfänger, dessen sichtbare Kunststoffteile jetzt über ein schwarz glänzendes Finish verfügen. Überarbeitet wurden auch das Bumerang-Motiv der Tagfahrleuchten, die nun rechteckig statt rund sind. Click here to read more.. »

comments: Closed
Mai 28

Der kleine Micra ist deutlich größer

Fünfte Generation des

erfolgreichen Nissan

bietet viel Inhalt

zum fairen Preis

Von Lothar Dönges

Der Micra ist im Angebotsportfolio des japanischen Autobauers Nissan seit 34 Jahren eine feste Größe. Jetzt ist die fünfte Generation des grundsätzlich viertürigen Kleinwagens auf dem Markt. Mit 655 000 verkauften Autos seit 1983 zählt der Micra zu den erfolgreichsten Modellen des Anbieters überhaupt. Mit der neuen Generation aber legt der Kleine das Image des Winzlings ab. Der smarte Japaner wuchs um 17 Zentimeter auf satte vier Meter Länge und bietet so mehr an Volumen und Komfort für die Passagiere sowie beim Fahrverhalten. Möglich macht das unter anderem der Radstand von 2,52 Metern. Auch das Gepäckabteil wurde größer. Bei voller Besetzung des Innenraums schluckt es immer noch 330 Liter. Click here to read more.. »

comments: Closed
Jan 31

„Prinzip Micra“ neu erfunden

Nissans Kleinwagen

hat deutlich zugelegt

und ist ein

alltagstauglicher Allrounder

Selten war der Name für ein Auto so gelungen wie vor 35 Jahren als Nissan den Micra herausbrachte. Fortan klang Micra nicht nur nach Kleinwagen, das Auto war das, was im Managerjargon heute Benchmark heißt und nichts weiter bedeutet als „das Maß aller Dinge“.  Manchmal setzten die japanischen Autobauer sogar in der Kategorie „mutiges Design“ Ausrufezeichen. So mit dem Modell der dritten Generation, das in den Jahren von 2003 bis 2005 gebaut wurde. Oder mit dem Micra C+C, dem legendären Hardtop-Cabrio, das von 2005 bis 2009 auf dem Markt für Furore sorgte. In den letzten Jahren haben die Nissan-Strategen allerdings mächtig an Boden verloren. Das in Indien gebaute aktuelle Modell verschwand praktisch in der Bedeutungslosigkeit. Langweiliges Design, zum Teil auch Mängel in der Verarbeitung, verdarben den Spaß an Nissans Kleinstem. Dabei war gerade Qualität und Robustheit ein wesentlicher Punkt für den Erfolg früherer Modelle.

Click here to read more.. »

comments: Closed
Aug 19

250 Kilometer Reichweite mit dem Kompaktauto möglich

Posted in Das Neueste, Nissan, Technik

Nissanleaf, vornNissan festigt

mit dem Leaf die

Vorreiterrolle

im Elektroantrieb

Von Lothar Dönges

Nissan feiert einen weiteren Meilenstein: Nur drei Jahre nach Produktionsstart ist im britischen Werk Sunderland der 50 000ste vollelektrische Nissan Leaf vom Band gelaufen.Kein anderer Automobilhersteller in Europa hat mehr Elektrofahrzeuge und die dazugehörigen Batterien auf dem Kontinent gefertigt als Nissan. Der Hersteller nimmt damit die Vorreiterrolle bei dieser Technik ein. Das Jahr 2016 markiert einen Wendepunkt: Seit einigen Monaten ist der Nissan Leaf mit einer auf 30 kWh (Kilowattstunden) erstarkten Lithium-Ionen-Batterie erhältlich, mit der eine Reichweite von bis zu 250 Kilometer möglich ist. Click here to read more.. »

comments: Closed
Dez 18

Neuer Pulsar bringt deutlichen Aufschwung für Nissan

Nissan Puksar SeiteKraftspritze

mit Feinschliff

für den Kompakten

Von Lothar Dönges

Nissan verzeichnet hierzulande einen deutlichen Aufschwung. Großen Anteil daran hat der Kompaktwagen Pulsar, der mit dem 1,2-Liter-Benzinmotor mit 115 PS sowie dem 1,5-Liter-Diesel mit 110 PS zwar ordentlich, aber für den einen oder anderen sportlich ambitionierten Fahrer dann doch nicht ausreichend motorisiert ist. Ein leistungsstarker Turbobenziner krönt jetzt die Baureihe, lässt den Puls höher schlagen und garantiert mehr Fahrspaß. Aus 1,6 Litern Hubraum schöpft der Vierzylinder beachtliche 190 PS (CO2-Ausstoß 138 g/km, Euro 6).
Die Kraftspritze macht sich jedoch nicht nur unter der Motorhaube bemerkbar. Das neue Top-Modell Nissan Pulsar Armaturender Baureihe ist auch optisch auf Anhieb erkennbar. Große Leichtmetallräder im schwarz-silbernen Diamantschnitt, schwarz eingefasste Scheinwerfer und ein Chrom-Endrohr kennzeichnen die neue Turboversion. Im Innenraum unterstreichen weiße Ziernähte an Lenkrad und Sitzen den sportiven Charakter des Kompakt-Sportlers, der auf die höhere Leistungsbereitschaft auch technisch eingestellt wurde.
Den Turbo-Pulsar gibt es in der Acenta-Version ab 24 190 Euro, in der höherwertigen Tekna-Version ab 26 990 Euro.

Fotos (2): Lothar Dönges

 

comments: Closed