Jun 2

Im Wonnemonat Mai Rekordergebnis für Mitsubishi

ASX und Space Star

sind die Zugpferde mit

Allzeit-Verkaufsrekord

Mit einem Rekordergebnis endet der Mai für Mitsubishi in Deutschland. 4.756 Zulassungen (ohne L200 Pick up, Quelle: Kraftfahrtbundesam) machen den Wonnemonat zum umsatzstärksten Verkaufsmonat seit Mai 2000 und bringen einen Marktanteil von 1,5 Prozent für Mitsubishi. Gleichzeitig markierten die beiden Modelle Space Star und ASX (unser Foto) einen Allzeit-Verkaufsrekord mit 2.193 beziehungsweise 1.367 Neuzulassungen.umuliert erreichte die Marke mit den drei Diamanten in den ersten fünf Monaten des Jahres 20.600 Zulassungen (einschließlich des Pick-ups L200), was einer Steigerung um 15 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum entspricht. Click here to read more.. »

comments: Closed
Mai 3

Fahrbericht Mitsubishi Pajero 3,2 DID TOP: Der Offroader mit 30 Jahren Erfahrung

Konsequenter Nutzwert

und hoher Komfort

sind seine Stärken auf

Asphalt und im Gelände

Von Lothar Jungmann

Mehr als 220.000 Pajero wurden seit der Markteinführung des ersten Pajero Modells im Jahr 1983 in Deutschland verkauft. Der 1983 gestartete erste Pajero ist mittlerweile in der vierten Modellgeneration auf dem Markt und eine feste Größe im deutschen Fullsize-Offroader-Segment. Rund 185.000 Mal wurde er hierzulande verkauft, weltweit waren es mehr als 2,6 Millionen Fahrzeuge. Seine sprichwörtliche Robustheit und Zuverlässigkeit, überragende Fahreigenschaften im Gelände sowie bis zu 3,5 Tonnen Anhängelast und als souveräner Reisewagen haben ihn zu einer Legende seiner Zunft gemacht. Wir fuhren den Pajero 3,2 Liter DID in der TOP-Ausstattung mit Automatikgetriebe und fünf Türen. Sein Preis: 50.990 Euro. Click here to read more.. »

comments: Closed
Mrz 29

Fahrbericht Mitsubishi L200

Arbeiter mit Stil:

Wie bequem so

ein harter Kerl

doch sein kann

Von Lothar Jungmann

Der Mitsubishi L200 hat eine lange Tradition. 1946 rollte das erste Exemplar vom Band. Inzwischen ist die die vierte Generation seit 1978 in eindrucksvoller Weise seit eineinhalb Jahren auf den Straßen. Wir fuhren den Pickup mit Doppelkabine, Sechsgang-Getriebe und 133 kW (181 PS). Er ist in unserer Top-Ausstattung ab 38.490 Euro erhältlich. Das permanente Allradsystem (mit abschaltbarem Vorderachsantrieb) und der 2,4 Liter Dieselmotor sind in einem eleganten Blechkleid verpackt, das auf überflüssige Rundungen verzichtet. Er ist ein ambionierter Arbeiter mit Stil und viel Komfort.
Click here to read more.. »

comments: Closed
Jan 19

Mitsubishi Pajero geht mit einem Sondermodell in das Jahr 2017

Posted in Mitsubishi

Mitsubishi Pajero 2017Im Gelände genauso

robust und souverän

wie als Reisewagen

auf Asphalt

Von Lothar Jungmann

Der Mitsubishi Pajero geht mit dem attraktiven Sondermodell Diamant Edition in das Modelljahr 2017. Mehr als 220.000 Pajero wurden seit der Markteinführung des ersten Pajero Modells im Jahr 1983 in Deutschland verkauft.Sei es als das Urmodell L040 (ab 1983), die Version Pajero Sport (ab 1998), der kleine Pajero Pinin (ab 1999) oder der Pajero Classic ab 2002. Der 1983 gestartete erste Pajero ist mittlerweile in der vierten Modellgeneration auf dem Markt und eine feste Größe im deutschen Fullsize-Offroader-Segment. Rund 185.000 Mal wurde er hierzulande verkauft, weltweit waren es mehr als 2,6 Millionen Fahrzeuge. Seine sprichwörtliche Robustheit und Zuverlässigkeit, überragende Fahreigenschaften im Gelände sowie bis zu 3,5 Tonnen Anhängelast und als souveräner Reisewagen haben ihn zu einer Legende seiner Zunft gemacht. Besonderes die hohe Anhängelast haben Gewerbetreibende aber auch Wasser-, Reitsportler und Caravaner immer wieder überzeugt. So ist es auch nicht verwunderlich, dass mehr als 90 Prozent der neu zugelassenen Geländewagen von Mitsubishi bereits bei der Auslieferung mit einer Anhängerzugvorrichtung ausgestattet werden.

Click here to read more.. »

comments: Closed
Dez 7

Mitsubishi Space Star bestes Benzinmodell im neuen ADAC „EcoTest“

mitsubishi-space-star-werbeplakatNeues Testverfahren ergänzt

Laborwerte durch

Verbrauchstests auf der Straße

 

Der Mitsubishi Space Star besticht nicht nur durch hohe Qualität, schickes Design und ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis, auch in puncto Effizienz und Umweltschonung zählt er zu den Besten. Das zeigen unter anderem die in dieser Woche veröffentlichten Ergebnisse des neuen ADAC EcoTests, bei dem der praktische Cityflitzer als bisher bestes Benzinmodell 76 von 100 möglichen Punkten sowie vier von fünf möglichen Sternen erhielt.

Beim jüngst nochmals deutlich verschärften EcoTest des ADAC – gekennzeichnet unter anderem durch angepasste Testzyklen auf Basis des künftigen Weltzyklus WLTC, strengere Schadstoffgrenzwerte und eine einheitlicheBewertung des CO2-Ausstoßes – werden Messungen auf dem Abgasprüfstand erstmals durch reale Messungen auf der Straße ergänzt. Eine transparente Punkte- und Sternebewertung ermöglicht zudem eine klassenunabhängige, uneingeschränkt vergleichbare Bewertung des Umweltverhaltens eines Fahrzeugs.

Dass ein gutes EcoTest-Ergebnis nicht nur mit alternativen Antriebstechnologien erreichbar ist, beweist der Mitsubishi Space Star“ sagt der ADAC zum hervorragenden Abschneiden des Space Star. „Der günstige Kleinwagen ist mit einem Benzinmotor ausgestattet, der durch geringen Verbrauch (5,2 l/100 km) und saubere Abgase punktet. Umweltschutz muss also nicht teuer sein.“

Die Mitsubishi Motors Corporation ist der älteste Automobil-Serienhersteller Japans. Bereits 1917 fertigte das Unternehmen das serienfähige Modell A in Kobe, es wurde von einem 2,8-Liter-Vierzylinder mit 35 PS angetrieben. 1921 begann die Produktion von Leichtlastwagen, 1934 entstand der erste Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor, der PX 33. Mit dem Geländewagen Pajero, dessen Wettbewerbsversion zwölf Mal die Rallye Paris Dakar gewann, hat Mitsubishi Geschichte geschrieben. Auch im On-Road-Rallyesport konnte die Marke punkten und gehört mit fünf Titeln als Rallye-Weltmeister zu den erfolgreichsten Autoherstellern dieses Wettbewerbs. Heute ist das Ziel nachhaltiger Mobilität in die Unternehmensstatuten eingebettet. Mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle gelang der Schritt in die E-Mobility, der Plug-in Hybrid Outlander ist das erste SUV Plug-in Hybrid mit Allradantrieb. L.J.

Foto: Lothar Jungmann

comments: Closed
Okt 21

Mitsubishi wertet Space Star, ASX und Outlander umfangreich auf

Mitsubishi Space Star, SeiteStylischer Cityflitzer

als „Diamant Edition“ 

auch mit schicker

Zweifarblackierung

Von Lothar Jungmann

Der im Frühjahr 2016 runderneuerte Kleinwagen Space Star erhält neue Sondermodelle mit den Namen „Diamant Edition“ (ab 11.290 Euro) und „Diamant Edition+“ (ab13.190 Euro). Wer einen charaktervollen Stadtflitzer moderner Prägung sucht, wird an diesen Angeboten kaum vorbeigehen können. Die Ausführung „Diamant Edition“ basiert auf der Ausstattung BASIS und dem 52 kW (71 PS) starken 1.0 MIVEC Benzinmotor mit Fünfgang-Schaltgetriebe, bietet allerdings zusätzlich eine Klimaanlage mit Pollenfilter, ein Audiosystem mit Radio, CD- und MP3-Funktion, „AUX-In“-Anschluss für externe Musikgeräte und vier Lautsprecher; ebenfalls serienmäßig an Bord sind eine USB-Audioschnittstelle und eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung. Auch die SUV ASX und Outlander wurden technisch und optisch umfangreich aufgewetet. Click here to read more.. »

comments: Closed
Jun 19

Fahrbericht Basisvariante Mitsubishi ASX

ASX Rot, vornHohe Fahrdynamik

und Sicherheit

umgeben von

viel Komfort

Von Lothar Jungmann

Der wegen seiner Qualität, sportlicher Fahrdynamik und Umweltfreundlichkeit geschätzte Kompakt-SUV Mitsubishi ASX präsentiert sich jetzt mit modernem Design, intuitiver Technik und umfangreicher Ausstattung. Wir fuhren die Basisversion, die ab 18.990 Euro zu haben ist. Wir waren angenehm überrascht wieviel Komfort in dieser Version bereits serienmäßig vorhanden ist. Angetrieben wurde unser Testwagen von einem 1.6 MIVEC Motor mit 86 kW (117 PS). Neben dem ClearTec-Paket verfügt diese Version über alle bekannten Sicherheitsmerkmale wie Frontairbags, einen Fahrer-Knieairbag, Seitenairbags vorn, Kopfairbags für die Vorder- und Rücksitzpassagiere, ABS-System mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD), einer Berganfahrhilfe (HSA), die Fahrdynamik-Regelsysteme MASC und MATC (Traktionskontrolle und elektronische Stabilitätskontrolle), Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer vorn sowie ISOFIX Kindersitzbefestigung und serienmäßiges Reifendruckkontrollsystem. Click here to read more.. »

comments: Closed