Dez 5

Das Ziel für neuen Peugeot 308: Best-in-class bei den Kompakten

Motoren erfüllen schon

die neue Abgasnorm

Assistenzsysteme für mehr

Sicherheit und Komfort

Von Lothar Dönges

Mit neuen Motoren, weiteren Assistenzsystemen und leichten optischen Retuschen schickt Peugeot sein erfolgreiches Kompaktmodell 308 ins neue Modelljahr. Zum Update zählen ein neuer Dreizylinder-Turbobenziner mit Partikelfilter, 1,2 Litern Hubraum und 130 PS sowie ein gleichstarker 1,5-Liter-Diesel, der ebenso wie der 2,0-Liter-Diesel mit 177 PS und Achtgang-Automatik die zukünftige Abgasnorm Euro 6d-Temp erfüllt. Die Palette der Assistenzsysteme reicht vom aktiven Spurhaltesystem über die ACC-Distanzkontrolle mit Stopp-Funktion (Automatikgetriebe) bis zur automatischen Verkehrsschilderkennung mit Soll-Tempo-Anpassung. Click here to read more.. »

comments: Closed
Dez 1

Skoda Karoq ersetzt den kantigen Yeti mit vielen Rundungen

Der ŠSkoda Karoq schaut wesentlich gefälliger aus, als sein Vorgänger, der Yeti.

Neuer SUV wirkt

gefällig und dynamisch

mit viel Platz für

Passagiere und Gepäck

Von Sascha Valentin

Die steigende Nachfrage nach Sport Utility Vehicle veranlasst viele Autohersteller zu einer SUV-Offensive. Auch Skoda gehört dazu. Mit Kodiaq und Karoq haben die Tschechen in diesem Jahr gleich zwei neue SUV auf den Markt gebracht. Den Einstieg in die Offroad-Freuden bildet der kompakte Karoq, der den Yeti ersetzt. Letzterem war, sicherlich auch wegen seiner kantigen Optik, seit der Martkteinführung 2009 kein allzu großer Erfolg beschieden. Der Karoq tritt daher mit seinen Rundungen deutlich gefälliger auf, als der globige Vorgänger und wirkt auch dynamischer.

Click here to read more.. »

comments: Closed
Nov 30

Ignis: Micro-SUV von Suzuki überzeugt in jeder Fahrsituation

Aus der Welt der

Kleinwagen mit

Ecken und Kanten und

stets freundlichem Gesicht

Von Lothar Dönges

Das im besten Sinne des Wortes einfache Design mit seiner klaren Linienführung, die markante Front und das abrupt steil abfallende Heck sind schon besonders. Die Ecken und Kanten dieses Fahrzeugs sollen eindrucksvolle Präsenz zeigen. So wollen es die Entwickler des Suzuki Ignis. Das Micro-SUV soll das Beste aus der Welt der Kleinwagen mit dem Besten der SUV-Welt verbinden. Wer das schnuckelige Auto mit dem Allgrip-Allradantrieb gefahren hat, kommt zu keinem wesentlich anderen Fazit. Click here to read more.. »

comments: Closed
Nov 22

VW erweitert mit dem T-Roc sein Angebot in der SUV-Klasse

Der neue Crossover

ist der kleine Bruder

des Tiguan und dazu

ein echter Hingucker

Von Lothar Jungmann

In seiner bisher größten Modelloffensive erweitert Volkswagen sein Fahrzeugprogramm ab dem 24. November um ein Crossover-Modell der kompakten Klasse: den T-Roc. Der kleine Bruder des Tiguan bringt als echter Hingucker frischen Schub in das Segment der kompakten SUV. Zur Markteinführung gibt es den T-Roc mit je zwei Benzin- und Dieselaggregaten. Die Ottomotoren (Drei- und Vierzylinder) leisten als Sechsgang-Handschalter TSI 115 PS (CO2-Emissionen 116 g/km) oder mit Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG-Automatik) und Allradantrieb 190 PS (CO2-Ausstoß 152 g/km). Der 150 PS starke Vierzylinder-Diesel mit dem Siebengang-DSG ist mit 133 g/km CO2 angegeben und besitzt ebenfalls Vierradantrieb. Click here to read more.. »

comments: Closed
Nov 3

Neuer Seat Arona ist die nächste Produktoffensive der Spanier

Neue Maßstäbe im

Crossoversegment

für die Stadt

und das Gelände

 

Von Lothar Jungmann

Mit dem Arona brachte im November Seat, der zum VW-Konzern gehört,  seinen ersten kompakten Crossover zu den Händlern. Nach dem überarbeiteten Leon und dem neuen Ibiza ist der Arona das dritte neue Modell der Marke in diesem Jahr und das nächste in der größten Produktoffensive in der Geschichte des spanischen VW-Ablegers. Dazu zählt auch der Ateca, mit dem Seat erstmals ins SUV-Segment vorgestoßen ist und das geplante große Sports Utility Vehicle (SUV) oberhalb des Ateca, das 2018 auf den Markt kommen soll.

Click here to read more.. »

comments: Closed
Okt 28

Nissan schickt überarbeiteten X-Trail ins Rennen

Das Crossover-Flaggschiff

soll der Begleiter

abenteuerlustiger

Familien sein

Von Lothar Jungmann

Blechkleid und Innenraum sind überarbeitet worden, das Motorenangebot ist geblieben. So schickt Nissan den X-Trail (ab 25 440 Euro) zu den Händlern. „Die Neuerungen basieren durchweg auf den Wünschen der X-Trail-Kunden,“ so Cristiano Ferreira, Produkt-Spezialist aus dem Nissan Center Europa in Brühl, und: „Sie machen das Nissan Crossover-Flaggschiff zum perfekten Begleiter abenteuerlustiger Familien.“ Zu den Neuerungen gehören die Frontpartie mit besonders breitem V-förmige-Markengrill und überwiegend in Wagenfarbe lackiertem Stoßfänger, dessen sichtbare Kunststoffteile jetzt über ein schwarz glänzendes Finish verfügen. Überarbeitet wurden auch das Bumerang-Motiv der Tagfahrleuchten, die nun rechteckig statt rund sind. Click here to read more.. »

comments: Closed
Okt 20


Read more about this..

 

Vision und Mission von

Hyundai in Deutschland:

„Kona“ ist ein Küstenstreifen

der Inselkette Hawaii

 

Kona“ ist ein Küstenstreifen der Inselkette Hawaii im Pazifischen Ozean. Dort leben, so Markus Schrick, lebensbejahende, selbstbewusste – einfach außergewöhnliche Menschen. Außergewöhnlich, so der Deutschland-Geschäftsführer von Hyundai, soll auch das neue Kompakt-SUV des koreanischen Herstellers sein, das genau diesen Namen trägt: Kona.

108 000 Verkäufe plant der Auto-Importeur in diesem Jahr für Deutschland, „mit Modellen, die sowohl den Umwelt-Aspekt – zum Beispiel mit dem Elektrofahrzeug Ionic – wie auch die Emotionen – zum Beispiel mit dem neuen Hochleistungssportler i30 N – berücksichtigen und ansprechen.

Bei den Antrieben ist Hyundai neben den geläufigen Verbrennungsmotoren mit Hybrid-, Plug-in-Hybrid-, Elektro- oder auch Brennstoffzellen-Aggregaten gut aufgestellt. Ziel des asiatischen Anbieters ist es, so Geschäftsführer Schrick, bis zum Jahr 2020 15 alternative Antriebe im Portfolio zu haben. Rund die Hälfte aller Verkäufe soll dann auf diese Fahrzeug-Spezies entfallen.

Seit 1991 ist Hyundai auf dem deutschen Markt, seit 2013 im hessischen Offenbach ansässig. 1200 Mitarbeiter haben die Koreaner in Deutschland. Damit sind sie der größte Arbeitgeber unter den Auto-Importmarken.

20 Modelle hat Hyundai aktuell im Angebot, die über 480 Händlerstützpunkte vertrieben werden. „Für die Kunden sind das Design, das gute Preis-/Wertverhältnis, die Herstellergarantie über fünf Jahre ohne Kilometerbegrenzung, die hohe Qualität und die Zuverlässigkeit unserer Fahrzeuge die entscheidenden Kaufgründe“, so Schrick.

Das alles führt der Geschäftsführer auch darauf zurück, dass 95 Prozent aller hierzulande verkauften Autos im Hyundai-Entwicklungszentrum in Rüsselsheim geplant und in europäischen Werken produziert werden.

Daher entwickelt der Deutschland-Chef auch Visionen: „Wir wollen die begehrteste Importmarke sein, stolze und selbstbewusste Kunden haben und eine echte Alternative zu Volkswagen darstellen.“

Seine selbst gesteckte Mission formuliert Schrick so: „Vier Prozent Marktanteil bis zum Jahr 2021, die Top-Drei in der Kundenzufriedenheit und eine Kundenloyalität bis zu 60 Prozent erreichen.“

Der neue Kona soll einer der Schritte in diese Richtung sein. 80 Prozent der im vollen Verkaufsjahr geplanten 13 000 Kundenverträge sollen nach den Vorstellungenvon Markus Schrick Eroberungen von anderen Fahrezugmarken sein. (ld).

comments: Closed